newscomm.de


Einfachste Tipps verlängern die Lebensdauer und Freude an Ihrem Notebook. Was Sie über die Lebenszeit Ihres Akku wissen sollten.

Das normale Notebook ist in der Praxis sehr oft außerordentlichen Belastungen ausgesetzt. So sehen viele Notebooks schon einige Monate nach dem Kauf schon gar nicht mehr so neu aus. Die Kanten des Gehäuses sind abgestoßen, einige Tasten verklemmt, und auch das Display hat schon den einen oder anderen Kratzer abbekommen. Als Schutz vor Kratzern und Beulen ist eine gut gepolsterte Notebook-Tasche ratsam, die Erschütterungen oder Stürze abfedert.

Wer sein Notebook in Schuss halten will, sollte es regelmäßig reinigen. Dabei muss man aber auf die richtige Anwendung der Pflegemittel achten, die auch für die entsprechenden Kunststoffoberflächen geeignet sein müssen. Benutzen Sie Mikrofaser-Reinigungstücher, die auch im PC-Bereich verwendet werden. Auf keinen Fall sollten Anwender das Notebook mit einem einfachen Lappen abputzen, da dieser das Display verkratzen und Flusen hinterlassen kann. Um das Display zu schonen, sollten Anwender das Notebook stets schließen, wenn er länger nicht benutzt wird.

Staub ist der natürliche Feind eines jeden Notebooks. Kleinste Staubpartikel sammeln sich an den Lüftungsschlitzen und in der Tastatur. Um die Zwischenräume der Tastatur von Staub zu befreien, eignen sich Reinigungsstäbchen aus Watte. Hartnäckiger Staub lässt sich mit einem Druckluftreiniger entfernen, und ein Antistatik-Reiniger verhindert die statische Aufladung Ihres Gerätes. Blasen oder saugen Sie mit Ihrem Staubsauger regelmäßig die rundum vorhandenen Öffnungen Ihres Notebooks frei. Dies beugt dem gefährlichsten Feind eines jeden Notebooks vor, der Überhitzung. Man sollte darauf achten, dass das Notebook nicht auf weichen Oberflächen steht, um einen Wärmestau zu verhindern. Im stationären Betrieb helfen Notebook-Kühler. Dabei handelt es sich um eine Art Unterlage mit Ventilatoren, die das Notebook von unten aktiv belüften.

Die vom Gerät ausgehende Wärme und die ständige Vollladung verringern die Lebensdauer Ihres Akkus. Obwohl man ihn gar nicht genutzt hat, lässt seine Kapazität spürbar nach. Deswegen empfiehlt es sich den Akku bei Netzbetrieb aus dem Notebook zu entfernen.

Die Lebensdauer von Akkus wird von den Herstellern in Ladezyklen angegeben. Normalerweise hält der Stromspeicher zwischen 600 und 800 vollständige Zyklen. Ein Betrieb zwischen 40 und 95 Prozent führt in der Praxis zu dreimal mehr Ladezyklen. Bei einer tieferen Entladung kommt es zu irreversiblen Umwandlungen von Stoffen im Akku, was auf Dauer zu einer geringeren Kapazität führt. Ein Laden auf 100 Prozent hat eine erhöhte Zellspannung zur Folge, was ebenfalls einen schnelleren Alterungsprozess zur Folge hat.

Wenn Sie Ihr Notebook überwiegend im stationären Betrieb an der Steckdose haben, empfehlen die meisten Hersteller den Akku maximal bis 80 Prozent aufzuladen und dann getrennt vom Notebook an einem kühlen Ort zu lagern. Am besten zwischen +4 und +10 Grad Celsius. Alles darüber reduziert die Ladung um rund 10 Prozent pro Monat. Vor Kondenswasser geschützt legen Sie Akkus am besten in den Kühlschrank. Im Notebook gelagert, verliert sie bei Nichtbeanspruchung sogar rund 15 Prozent pro Tag. Im täglichen Betrieb fühlen sich Akkus bei Raumtemperatur (20 bis 25 Grad) am wohlsten.

MALO Computer rät Ihnen, immer den Akku vollständig und erst dann wieder zu laden, wenn es Ihnen das Notebook signalisiert; in der Regel erfolgt dies bei einer Anzeige von deutlich unter 10 Prozent. Zum Laden verwenden Sie nur das vom Hersteller mitgelieferte Netzteil, denn die Ladeelektronik im Akku und Notebook sowie das Netzteil sind aufeinander abgestimmt. Ein Universal- oder Alternativ-Netzteil kann den Akku irreparabel beschädigen.


MALO Computer ist Ihr bundesweiter Reparaturservice für alle gängigen Notebooks. Spezialisiert hat sich MALO Computer auf Grafikchip- und Northbridge Reparaturen bei Laptops jeder Marke sowie auf die Erstellung und den Verkauf neuer EDV-Systeme und Netzwerke. MALO Computer bietet spezielle Wlan Lösungen für Hotels und Gastronomie an.

Kontakt:

Malo Computer UG

Manuel Loeser

Kaiserstr. 52

51145 Köln-Porz-Urbach

02203-5698050

www.malo-computer.de

Pressekontakt:


Pressekontakt

Malo Computer UG
http://www.tmg24.de
Kaiserstr. 52
51145 Köln
Nordrhein-Westfalen
Deutschland
50.8864 7.0824
Thomas M. Gangloff

Tel: 01525-4070694

PM-ID: 7206

Haftungsausschluss

Für den Inhalt der Pressemitteilungen ist allein der jeweilige Autor verantwortlich. Newscomm distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt der Pressemeldung und von den Inhalten fremder verlinkter Webseiten und übernimmt für diese keine Haftung.

Der Inhalt der Pressemeldung wurde nicht auf ihre Richtigkeit überprüft, noch wurden die Rechte Dritter überprüft.

Wenn Sie einen Verstoß melden möchten, dann benutzen Sie bitte dieses Formular: Verstoss melden