Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Mehr Hochwasserschutz am Niederrhein

Neue Überflutungsfläche soll Region Duisburg besser schützen

21.02.2017 15:33 Das Land Nordrhein-Westfalen und der Bund bauen den Hochwasserschutz am Niederrhein weiter aus. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks informierte sich heute zusammen mit dem nordrhein-westfälischen Umweltminister Johannes Remmel über die Bauarbeiten zur Deichrückverlegung in Duisburg-Mündelheim am Niederrhein. Bei Hochwasser werden dadurch mehr als eine halbe Million Menschen in der ...

http://www.bmub.bund.de/presse/pressemit...

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Schutz vor radioaktiven Stoffen im Trinkwasser

17.02.2017 14:03 Am 6. November 2015 hat der Bundesrat einer Verordnung zum Schutz der Bevölkerung vor radioaktiven Stoffen im Trinkwasser zugestimmt. Die Verordnung, die vom Bundesgesundheitsministerium im Einvernehmen mit dem Bundesumweltministerium erlassen wird, ist am 26. November 2015 in Kraft getreten (BGBl. I S. 2076). Am 10. März 2016 wurde die diese Neuregelungen berücksichtigende Neufassung der ...

http://www.bmub.bund.de/presse/pressemit...

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Verkehrsmittel kombinieren, Gütertransport optimieren

Bundesumweltministerium fördert die Umstellung auf klimafreundliche Transportketten von Unternehmen

17.02.2017 12:18 Wirtschaftliche Vorteile durch ökologischere Transportplanung – ein neues Mobilitätsprojekt im Güterverkehr soll Unternehmen bei der Umstellung auf den kombinierten Verkehr unterstützen. Dabei setzen die Experten des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik (IML) sowie der Studiengesellschaft für den Kombinierten Verkehr ( SGKV ) auf die Praxisanalyse, Erfahrungsaustausch und ...

http://www.bmub.bund.de/presse/pressemit...

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Die Bundesregierung reist weiterhin klimaneutral

Anbieter von Klimaschutzprojekten aus der ganzen Welt können sich für das Kompensationsverfahren bewerben

17.02.2017 10:33 Die Bundesregierung stellt erneut ihre Dienstreisen klimaneutral. Die Emissionen sollen über hochwertige Klimaschutzprojekte kompensiert werden. Dafür will die Bundesregierung für das Jahr 2015 insgesamt 203.630 Emissionsgutschriften kaufen und unwiderruflich stilllegen. Klimaschonendes Handeln - Vermeiden, Reduzieren, Kompensieren – hat damit auch für Dienstreisen weiterhin einen festen Platz. ...

http://www.bmub.bund.de/presse/pressemit...

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Klimaschutz aus Bürgerhand

Abschluss des Beteiligungsprozesses zum Klimaschutzplan 2050

16.02.2017 12:03 Das Bundesumweltministerium will seine Klimaschutzpolitik auch künftig auf einen breiten Beteiligungs- und Dialogprozess stützen. Welche Lehren dabei aus der 2015 gestarteten Bürgerbeteiligung zum Klimaschutzplan 2050 zu ziehen sind, diskutierte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks heute auf einer Veranstaltung zum Abschluss des Beteiligungsverfahrens in Berlin. Hendricks: "Dialog eröffnet ...

http://www.bmub.bund.de/presse/pressemit...

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Klima und Kasse mit LED -Lampen entlasten

Bundesumweltministerium bilanziert LED -Leitmarktinitiative

16.02.2017 11:03 Auf der heutigen Konferenz " LED : Klimaschutz durch Innovation" stellt die LED -Leitmarktinitiative ihre Arbeit der Öffentlichkeit vor. Die vom Bundesumweltministerium koordinierte Initiative beschleunigt die Umstellung auf energiesparende LED -Straßenbeleuchtung. Deutsche Städte und Gemeinden könnten mit dem Einsatz von LED bei der Straßenbeleuchtung jährlich bis zu 2,2 Milliarden ...

http://www.bmub.bund.de/presse/pressemit...

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Bundesregierung bringt Ratifizierung des internationalen Quecksilber-Abkommens auf den Weg

15.02.2017 17:03 Auf Vorschlag von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat das Bundeskabinett heute den Entwurf eines Vertragsgesetzes zum Übereinkommen von Minamata beschlossen – dem internationalen Vertrag zum Umgang mit Quecksilber. Nach Abschluss des Gesetzgebungsverfahrens kann Deutschland das Übereinkommen ratifizieren und Vertragspartei eines weiteren wichtigen Umweltabkommens werden. ...

http://www.bmub.bund.de/presse/pressemit...

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Bundesregierung will Gewässer und Böden besser vor Überdüngung schützen

Kabinett bringt neue Düngeverordnung auf den Weg

15.02.2017 12:18 Das Bundeskabinett hat heute eine Reform der Düngeverordnung beschlossen. Damit soll die Überdüngung drastisch reduziert und die Nitrat-Belastung des Grundwassers begrenzt werden. Dazu erklärt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks: "Nach jahrelangen Verhandlungen haben wir uns jetzt endlich darauf verständigt, die Düngeregeln zu verschärfen. Das ist ein wichtiger umweltpolitischer ...

http://www.bmub.bund.de/presse/pressemit...

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Kabinett beschließt zahlreiche Vorhaben des BMUB

Das Bundeskabinett hat heute Verbesserungen in zahlreichen Bereichen des Umweltrechts auf den Weg gebracht.

15.02.2017 12:03 Eine Änderung der Grundwasserverordnung soll die bisherige Beurteilung, Einstufung und Überwachung des Grundwassers um neue Parameter erweitern. Damit kann besser erkannt werden, ob Handlungsbedarf beim Schutz des Grundwassers besteht. Der Bundesrat muss der Änderungsverordnung noch zustimmen. Mit einem weiteren Gesetzentwurf soll eine wasserrechtliche Genehmigung für Behandlungsanlagen für ...

http://www.bmub.bund.de/presse/pressemit...

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Umweltverträglichkeitsprüfungen sollen klarer und transparenter werden

Kabinett beschließt Novelle des UVP -Gesetzes

15.02.2017 12:03 Das Bundeskabinett hat heute auf Vorschlag von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks den Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Rechts der Umweltverträglichkeitsprüfung beschlossen. Verbesserungen gibt es insbesondere bei der Öffentlichkeitsbeteiligung. Bürgerinnen, Bürger und Verbände können die UVP -Unterlagen künftig über zentrale Internetportale des Bundes und der Länder einsehen. ...

http://www.bmub.bund.de/presse/pressemit...

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Neue Impulse für Klima- und Umweltschutzkooperation mit Russland

Staatssekretär Flasbarth zu klima- und umweltpolitischen Gesprächen in Moskau

14.02.2017 14:48 Deutschland und Russland wollen bei der Umsetzung des Pariser Klimaabkommens eng zusammenarbeiten. Auch bei der Anpassung an den Klimawandel wollen beide Länder stärker kooperieren. Das ist das Ziel von Vereinbarungen, die Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth heute in Moskau mit dem russischen Minister für Natürliche Ressourcen und Umwelt, Sergej Donskoj, schloss. Zugleich warb Flasbarth im ...

http://www.bmub.bund.de/presse/pressemit...

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Schutz vor radioaktiven Stoffen im Trinkwasser

Bundesumweltministerium veröffentlicht aktualisierten Trinkwasser-Leitfaden

14.02.2017 11:36 Das Trinkwasser in Deutschland ist vor radioaktiven Stoffen gut geschützt und weist im Durchschnitt eine sehr geringe Strahlenbelastung auf, so dass Gesundheitsgefährdungen grundsätzlich ausgeschlossen werden können. Dennoch wird das Trinkwasser regelmäßig auf radioaktive Stoffe untersucht. In Einzelfällen können aus Vorsorgegründen Maßnahmen zur Reduzierung des Gehalts an radioaktiven Stoffen ...

http://www.bmub.bund.de/presse/pressemit...

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

BMUB fördert umweltschonende Fahrzeugkomponenten und gummibeschichtete Metallbänder

Ministerin Hendricks überreicht Zuwendungsbescheide an zwei Wuppertaler Autozulieferer

14.02.2017 10:33 Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat heute Zuwendungsbescheide aus dem Umweltinnovationsprogramm an die zwei Wuppertaler Firmen HÜHOCO und Tigges überreicht. Mit den Fördergeldern werden die innovativen Unternehmen den Stand der Technik umweltfreundlich voranbringen. Die HÜHOCO GmbH plant, ein Verfahren zum Auftragen von Gummi auf Metallbänder einzuführen, mit dem erhebliche Mengen an ...

http://www.bmub.bund.de/presse/pressemit...

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Didacta 2017: BMUB stellt Berufe für nachhaltige Entwicklung vor

13.02.2017 13:18 Der Bildungsservice des Bundesumweltministeriums stellt auf der diesjährigen Bildungsmesse didacta Möglichkeiten für die berufliche Bildung im Bereich der nachhaltigen Entwicklung vor. Gemeinsam mit den Bundesämtern für Naturschutz und für Strahlenschutz sowie dem Umweltbundesamt bietet das Ministerium Informationen für die Berufswahl nach der Schulzeit. Die beteiligten Projekte sind Teil des ...

http://www.bmub.bund.de/presse/pressemit...

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Bundesrat beschließt Bußgelder bei Verstößen gegen Rücknahmepflicht

10.02.2017 16:18 Ab dem 1. Juni 2017 muss der Handel bei einem Verstoß gegen seine Rücknahmepflichten für Elektro- und Elektronikaltgeräte mit einem Bußgeld von bis zu 100.000 Euro rechnen. Der Bundesrat hat einer entsprechenden Änderung des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes heute zugestimmt. Damit werden die Grundlagen für einen effektiveren Vollzug durch die Länder geschaffen. ...

http://www.bmub.bund.de/presse/pressemit...