Human Rights Watch Human Rights Watch

Türkei: Friedliche Menschenrechtler freilassen

Verhaftung der zehn Aktivisten wegen Terrorismus schlimmes Zeichen

14.07.2017 19:49 Human rights defenders detained by police in Istanbul on July 5, 2017. From bottom left: Nalan Erkem; Nejat Taştan; İlknur Üstün, İdil Eser, Özlem Dalkıran, Günal Kurşun. (New York) - Die jüngste Verhaftung von zehn Menschenrechtlern ist ein schwere Schlag gegen die von allen Seiten unter Beschuss geratene türkische Zivilgesellschaft und ein unheilvolles Zeichen, in welche Richtung sich ...

https://www.hrw.org/de/news/2017/07/14/t...


Christlich-Soziale Union in Bayern e. V. Christlich-Soziale Union in Bayern e. V.

„Beenden wir die Beitrittsverhandlungen“

20.07.2017 16:33 Europaministerin Beate Merk hat die Beendigung der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei gefordert. Grund dafür ist die Inhaftierung von Menschenrechtlern und Journalisten in der Türkei. Der türkische Ministerpräsident Erdogan hätte klargemacht, dass die Türkei gegenwärtig kein Mitglied der europäischen Familie sein wolle, so Merk. „Was muss denn noch alles geschehen, bis wir einen ...

http://www.csu.de/aktuell/meldungen/juli...

Human Rights Watch Human Rights Watch

Fidesz muss Merkels EPP verlassen

Published in Welt N24

19.07.2017 16:03 Hungary's Prime Minister Viktor Orban looks up during a plenary session at the European Parliament (EP) in Brussels, Belgium April 26, 2017. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer sollten die Werte der Europäischen Union verteidigen. Sie sollten eine politische Allianz mit der menschenrechtsfeindlichen Fidesz-Partei ablehnen, die Ungarn unter der Führung von ...

https://www.hrw.org/de/news/2017/07/18/f...

Human Rights Watch Human Rights Watch

Fidesz muss Merkels EVP verlassen

Published in Welt N24

18.07.2017 16:03 Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer sollten die Werte der Europäischen Union verteidigen. Sie sollten eine politische Allianz mit der menschenrechtsfeindlichen Fidesz-Partei ablehnen, die Ungarn unter der Führung von Viktor Orbán regiert. Fidesz ist seit 2010 an der Macht. Orbán führt eine Regierung, die in der EU wohl einzigartig ist, wenn es um offene ...

https://www.hrw.org/de/news/2017/07/18/f...

Amnesty International Amnesty International

Türkei: Staatengemeinschaft gefordert, auf sofortige Freilassung von Amnesty-Vertretern zu dringen

18.07.2017 13:18 Am Dienstagmorgen entschied ein türkisches Gericht, dass die türkischen Behörden İdil Eser von Amnesty International und fünf weitere Menschenrechtsverteidiger weiter in Untersuchungshaft halten. Nach der Festnahme von Taner Kılıç, dem Vorstandssprecher von Amnesty International in der Türkei, im Juni sind damit erstmals in der über 55-jährigen Geschichte von Amnesty International zwei ...

https://www.amnesty.de/allgemein/pressem...

Human Rights Watch Human Rights Watch

Russland: Angriff auf Meinungsfreiheit

Repressive Gesetze und Maßnahmen schränken freie Rede im Internet ein, bringen kritische Stimmen zum Schweigen

18.07.2017 06:03 (Moskau) – Russland schränkt die freie Rede im Internet massiv ein, überwacht Online-Aktivitäten in einer Weise, die in die Privatsphäre eingreift, und verfolgt Kritiker unter dem Deckmantel des Kampfes gegen den Extremismus, so Human Rights Watch in einem heute veröffentlichten Bericht. Der 83-seitige Bericht „ Online and On All Fronts: Russia’s Assault on Freedom of Expression “ ...

https://www.hrw.org/de/news/2017/07/18/r...

Human Rights Watch Human Rights Watch

Offener Brief bezüglich der Inhaftierung von Menschenrechtsverteidiger_innen in der Türkei

14.07.2017 01:04 Wir sind entsetzt und bestürzt über die Festnahme und Inhaftierung von zehn Menschenrechtsverteidiger_innen durch die türkische Regierung. Den zehn Personen wird auf der Grundlage ihrer friedlichen Menschenrechtsarbeit „Mitgliedschaft in einer bewaffneten terroristischen Vereinigung“ vorgeworfen. Die Festnahmen sind ein Angriff auf die sechs prominentesten Menschenrechtsorganisationen des ...

https://www.hrw.org/de/news/2017/07/13/o...

Human Rights Watch Human Rights Watch

Brasilien: Zika-Epidemie zeigt Menschenrechtsprobleme

Regierung hat Notstand beendet – wesentliche Risiken bleiben

13.07.2017 17:18 Aufklappen Raquel, 25, holds her daughter Heloisa in Areia, Paraíba state, Brazil. Raquel gave birth to twin daughters with Zika syndrome in April 2016. “I want to give my best to my daughters,” she said in an interview with Human Rights Watch. © 2017 Ueslei Marcelino/Reuters (Sao Paulo) – Brasilien hat nichts gegen seit langem bekannte Menschenrechtsprobleme getan, die zur Eskalation ...

https://www.hrw.org/de/news/2017/07/13/b...

Amnesty International Amnesty International

Ein Jahr Duterte: Amnesty zieht beunruhigende Bilanz

30.06.2017 11:03 BERLIN, 29.06.2017 – Tausende Tote, Morddrohungen gegen Menschrechtsverteidiger, eine mögliche Wiedereinführung der Todesstrafe: Amnesty zieht nach einem Jahr Präsidentschaft von Rodrigo Duterte eine beunruhigende Bilanz. Während der vergangenen zwölf Monate ist es zu zahlreichen Menschrechtsverletzungen von Seiten der Regierung gekommen. Im Zuge der Anti-Drogen-Politik wurden tausende Menschen ...

https://www.amnesty.de/allgemein/pressem...

Deutscher Olympischer Sportbund e.V. Deutscher Olympischer Sportbund e.V.

Schleswig-Holstein: Gemeinsam gegen Sanierungsstau bei Sportstätten

06.06.2017 12:48 Der Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) hat einen Sanierungsstau von rund 45 Millionen Euro bei den gemeinnützigen Sportvereinen ohne kommunale Beteiligung ermittelt. Angesichts dieses enorm großen Sanierungsstaus, ist es immer mehr zum Thema geworden, Informationen über die Vielzahl von Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten bei Sanierungsmaßnahmen zu bekommen. Dabei ist es von ...

http://www.dosb.de/de/organisation/mitgl...

Germanwatch e.V. Germanwatch e.V.

Kanada – Von nationalem Fortschritt zu internationaler Führungsrolle

Blog-Beitrag von Catherine Abreu, Geschäftsführende Direktorin vom Climate Action Network (CAN) Canada, Mai 2017

01.06.2017 13:33 Erstmals hat Kanada einen gesetzlichen Rahmen, der die Bundesregierung, die Regierungen der Provinzen und Territorien sowie alle wesentlichen Wirtschaftssektoren auf einen gemeinsamen Kurs für den Klimaschutz bringt. Dies eröffnet Kanada die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen Staaten international eine klimapolitische Führungsrolle einzunehmen. Die kommende kanadische G7 Präsidentschaft wird ...

http://germanwatch.org/de/13912